Unsere Partner

Einstiegsqualifizierung vor dem Start in die ­Ausbildung

Einstiegsqualifizierungen bieten Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, junge Menschen, die am 30. September noch ohne Ausbildungsvertrag waren, über einen Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten kennenzulernen und an eine Ausbildung heranzuführen. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen: Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) hat sich bewährt und ist für Jugendliche und Betriebe eine große Chance. Denn mehr als 60 Prozent der EQ-Absolventen erhalten im Anschluss einen Ausbildungsplatz. Gerade für Jugendliche mit eingeschränkten Vermittlungsperspektiven – aktuell auch verstärkt für Flüchtlinge – sind EQs eine hervorragende Übergangsmöglichkeit in Arbeit oder Berufsausbildung, in kurzer Zeit können sie Teile eines Ausbildungsberufs, einen Betrieb und das Berufsleben kennenlernen. Die IHK und die Agentur für Arbeit beraten junge Menschen ohne Ausbildungsplatz.

Einstiegsqualifizierungen sind grundsätzlich aus allen Ausbildungsberufen ableitbar. Wenn für Ihr Unternehmen noch nicht das passende Angebot existiert, unterstützt Sie die IHK gern. EQs ­können abhängig von der Entwicklung der jungen Menschen und den betrieblichen Möglichkeiten flexibel gestaltet werden. Was Ausbildungs­betriebe erwarten können, was sie tun müssen und was sie zu beachten haben, erfahren sie bei der IHK.

Ansprechpartner: Günter Arns (Tel.: 0531 4715-285) E-Mail: guenter.arns@braunschweig.ihk.de
geschrieben von  wo

Termine

16
Feb
Termine Vertragsänderungen und ­Vergütungsansprüche nach neuem Bauvertrags­recht