Unsere Partner
Hey, hast du Lust auf ein Einkaufs­erlebnis? Mittwoch, 01 Februar 2017 08:48 Foto: Peter Pohl

Hey, hast du Lust auf ein Einkaufs­erlebnis?

Wenn man Anne-Kathrin Strauß fragt, was für ein Geschäft sie in Braunschweig eröffnet hat, dann sagt sie: »Einen Concept Store für die ganze Familie.« Was sich im neuen Hey Store dahinter verbirgt, lässt sich am besten samstags beobachten. Wenn Frauen mit Longsleeves, Tops und Blusen in der Umkleide­kabine verschwinden, Männer in das Regal mit den Bartpflege-Produkten greifen und ­Mädchen und Jungen mit bunter Kreide die Schiefertafel bemalen.

Ein Concept Store ist ein Laden mit einem auffallenden, weil ungewöhnlichen Waren- und Markenangebot. Er kombiniert moderne, trendige Artikel, die der Kunde zum ersten Mal sieht; und viele dieser Produkte sind nur wenige Male vorrätig, weswegen sich das Sortiment in kurzen Abständen immer wieder verändert. Hier gibt’s einen bunten Mix aus Mode und Kinderoutfits, Schuhen und Handtaschen, Deko und Accessoires, Düften und Kosmetikprodukten, Wein und Lakritzen – so wie im Hey Store von Anne-Kathrin Strauß.

»Besondere Sachen aus aller Welt«

»Das Angebot im Hey Store entspricht meinem persönlichen Geschmack«, sagt die 30-Jährige. Modelabels aus London, Paris und Berlin, Kinderkleidung aus Spanien, Möbel aus Skandinavien, Süßigkeiten aus Dänemark: »Ich bin immer auf der Suche nach den besonderen Sachen aus aller Welt, die es in Braunschweig sonst nirgendwo gibt.«

Auch die Region findet ihren Platz, etwa die Modemarke Signum aus Wolfenbüttel. Der Hey Store steht für Ästhetik und Wertigkeit. Und für ein gutes Lebensgefühl. Warum Hey? »Das ist unsere Art, ›Herzlich willkommen‹ zu sagen. Wir pflegen einen lockeren, jungen Umgangston.«

»Im Einzelhandel eine Quereinsteigerin«

Im Einzelhandel ist Anne-Kathrin Strauß ein Quereinsteiger. Was nicht heißt, dass sie sich in Sachen Mode nicht auskennt, ganz im Gegenteil. Während sie an der Ostfalia Medienmanagement studierte, begann sie erfolgreich zu bloggen. Ihr Gespür für unterhaltende, lesenswerte Artikel über Mode, Beauty & Co. kam so gut an, dass die Internet-User ihrem Lifestyle-Blog hohe Klick-Zahlen bescherten. Das zahlte sich aus. »Ich konnte gut vom Bloggen leben«, sagt sie.

Dass die gebürtige Braunschweigerin, die seit eineinhalb Jahren Mutter einer Tochter ist, den Laptop gegen den Verkaufstresen tauschte, hat seinen Grund. »Ich wollte nie, dass mein Kind im Kindergarten sagt: ›Meine Mutter ist von Beruf Bloggerin‹«, sagt sie lachend. Nach acht Jahren Bloggen war die Zeit reif für eine Abwechslung. Der Blog soll ruhen – zumindest vorerst. »Ich habe die Arbeit außerordentlich gerne gemacht und werde in Zukunft sicher wieder damit beginnen.«

»Handverlesene Artikel«

Ihr Entschluss, »noch einmal etwas Neues machen zu wollen«, mündete im Oktober in die Eröffnung des Hey Stores. Ihr Anspruch ist, die Einkaufsstadt Braunschweig zu bereichern. Mit einem Angebot, das nicht auf Masse setzt, sondern auf handverlesene Artikel. »Und das den Kunden die Möglichkeit bietet, neue Marken zu entdecken«, sagt Anne-Kathrin Strauß. Es gebe solche Läden in Braunschweig, meint sie, aber nicht in der Innenstadt. »Was individuelle Shop-Konzepte angeht, sind andere Städte weiter als wir.«

Mit dem Hey Store hat Anne-Kathrin Strauß ihrer Stadt einen kleinen Schub gegeben – genauso wie ihrer beruflichen und auch persönlichen Entwicklung. »Bisher habe ich eigentlich immer allein gearbeitet. Dass ich nun eine eigene Mitarbeiterin habe, ist etwas ganz Neues für mich. Ich trage nicht mehr nur Verantwortung für meine eigene Familie, sondern auch für die meiner Kollegin.«

»Im Internet bleibt das ­Kauferlebnis auf der ­Strecke«

Auch ihre Einkaufsgewohnheiten haben sich verändert. Im Internet einkaufen oder durch die Geschäfte schlendern – was ist ihr lieber? »Lange Zeit war ich überzeugte Online-Shopperin«, sagt sie. Doch seitdem Anne-Kathrin Strauß ihren Hey Store eröffnet und die Branche aus nächster Nähe kennengelernt hat, zieht sie den analogen Bummel dem digitalen vor. »Ich habe einen großen Respekt vor dem Einzel­handel und den Menschen, die darin arbeiten.« Im Internet, sagt sie, »ist zwar alles immer und überall verfügbar«. Das Kauferlebnis »bleibt aber auf der Strecke«. Ganz anders als im Hey Store.

Bild ganz oben: Anne-Kathrin Strauß will ihren Kunden die Möglichkeit geben, neue Marken zu entdecken.

geschrieben von  boy