Unsere Partner
Gala Vario System: Sichtschutz, Licht, Sound – und das alles in einem Freitag, 23 Juni 2017 10:05 Foto: Frank Bierstedt

Gala Vario System: Sichtschutz, Licht, Sound – und das alles in einem

Ist unsere Idee wirklich so gut, wie wir denken? Eine durch und durch unabhängige Meinung würde uns bei der Einschätzung helfen, sagten sich Daryoush Salehi und Horst Hohner. Oder noch besser: eine ganze Reihe von Meinungen. Also fuhren die beiden nach Hannover, um ihre Geschäftsidee hier, an der ­Justus-von-Liebig-Schule, auf den Prüfstand zu stellen – vor einem urteilssicheren Publikum. Die Abstimmung fiel eindeutig aus. »79 von 80 angehenden Meistern im Gartenbau meinten, wir hätten ein tolles Produkt – und dass sie es kaufen würden«, sagt Horst Hohner.



Daryoush Salehi und Horst Hohner sind die Gründer der Gala Vario System GmbH. Das Unternehmen, beheimatet in Wolfenbüttel auf dem Innovationscampus am Exer, baut Sicht- und Windschutzelemente für Balkon und Terrasse, für Garten und Zufahrten – und kombiniert, wenn der Kunde es möchte, den Schutz mit Beleuchtungs- und Lautsprechertechnologien. »Wir haben ein Zaunsystem entwickelt, das von der Technik her fast so anspruchsvoll wie ein Auto ist«, sagt Daryoush Salehi.

»Das Prinzip Plug and Play«

Ihre Produkte fertigen die beiden Ingenieure nach dem Baukastenprinzip – aus bis zu 60 verschiedenen Teilen. »Die können wir per Plug and Play individuell zusammenstecken, ohne dabei eine einzige Schraube zu verwenden.«

Das Sicht- und Windschutzsystem besteht zu 80 Prozent aus naturnahen Glasfasern. Mit ihren speziell entwickelten Wirrglasfasern, eingebettet in einen hochwitterungsbeständigen, transluzenten Trägerwerkstoff werde Licht lebendig, so Horst Hohner: »Die Fasern und die dreidimensionalen Strukturen der Oberflächen bewirken, dass das Licht besonders effektvoll gestreut wird.« Das kommt auch in den Einzelleuchten zur Geltung, die das Angebot von Gala Vario System komplettieren.

»Experten im Bau von ­Prototypen«

Bereits seit gut zehn Jahren sind die beiden Unternehmer. Daryoush Salehi und seine Ethrotec GmbH und Horst Hohner mit seiner 2009 gegründeten IGAP mbH sind Experten im Bau von Prototypen. Beide konstruieren und entwickeln zusammen Bauteile und Funktionsprototypen aus Polymerwerkstoffen und stützen sich dabei auf eine ganze Reihe von unterschiedlichen Herstellungstechniken.

Ihre Wege kreuzten sich im Gründerzentrum der Braunschweig Zukunft GmbH. Hier lernten sie sich und die Expertise des anderen schätzen. Seitdem haben sie in vielen Projekten zusammengearbeitet – für die Automobilindustrie und auch für viele Technologieunternehmen aus anderen Branchen.

»Eigene Formensprache mit klaren Geometrien«

Ihre Auftraggeber, sagen sie, hätten in vielerlei Hinsicht von ihren Ideen insbesondere nach der Serienumsetzung profitiert – und tun das immer noch. Aus dieser Erfahrung heraus haben sie nun ihr gemeinsames Unternehmen gegründet. Um ihre gute Idee nicht in die Hände anderer zu geben, sondern um sie mit eigenen Kräften zu vermarkten. Für das Design ihres Produkts suchten sie die Zusammenarbeit mit Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. »So konnten wir eine eigene Formsprache mit klaren Geometrien entwickeln.«

Seit gut einem Jahr gibt es Gala Vario System. Nachdem Daryoush Salehi und Horst Hohner die vergangenen Monate nutzten, um ihre Idee zu vervollkommnen, starten sie nun mit dem Vertrieb.

Eine wichtige Zielgruppe bilden die Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau, die als lizensierte Partner den Sicht- und Windschutz bei anspruchsvollen Kunden installieren – bevorzugt in unserer Region. »Hier wollen wir mit der Vermarktung beginnen«, sagt Horst ­Hohner. Sichtschutz, Beleuchtung, Sound: »Diese drei Funktionen in einem Zaun-Element – das gab’s bisher noch nicht.« Wer weiß, vielleicht wird das Produkt im Laufe der Zeit ja sogar um eine weitere Facette bereichert. »Gemeinsam vereinen wir zwei mal dreißig Jahre Berufs­erfahrung«, sagt Daryoush Salehi, »es kommt sehr selten vor, dass wir mal nicht weiterwissen und ein Problem nicht lösen können.«

»Gründer mit reichlich Berufserfahrung«

Ob sie auch wissen, wie sie das Käuferinteresse stillen, falls ihre Geschäftsidee richtig einschlagen sollte? Die Nachfrage von jährlich hundert Kunden könnte das zehn Mitarbeiter starke Unternehmen bedienen, erzählen sie. Dann müssten sie die Kapazität erhöhen. »Aber das«, sagt Daryoush Salehi lachend, »wäre allenfalls ein Luxusproblem.«

Bild oben: Horst Hohner (links) und Daryoush Salehi ent­wickeln und produzieren Sicht- und Windschutz­elemente mit integrierter Beleuchtungs- und Lautsprechertechnologie.
geschrieben von  boy