Unsere Partner
Der derzeitige Immobilienmarkt ist gekennzeichnet durch stetige Preissteigerungen. Dieser Trend ist neben den Großstädten auch in Städten unserer Region wie ­Wolfenbüttel, Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg sowie Gifhorn zu ...
In dem derzeitigen Marktumfeld bin ich davon überzeugt, dass die Immobilienpreise für Wohnraum weiter steigen werden. Insbesondere in den Städten Braunschweig, Wolfenbüttel, bestimmten Stadtteilen von Salzgitter, Wolfsburg, ...
Vier Jahre lang haben die Landwirte sich von Rekord zu Rekord geerntet. Damit sei es in diesem Jahr wohl vorbei, prognostizierte Agrarökonom Dr. Klaus Schumacher im Rahmen des traditionellen Informations­gesprächs der Wilhelm ...
Im Fokus des Regionalen Wirtschaftsausschusses Goslar in den Räumen der Berufsbildenden Schulen Goslar Baßgeige/Seesen standen dieses Mal Vorträge zur Digitalisierung in der Berufsausbildung sowie eine Diskussion mit dem Goslarer ...
Es gibt Menschen, die sind einfach nicht für »Nine to Five« gemacht. Andreas Rudnicki gehört zu ihnen. Seit er denken kann, möchte der 46-Jährige auf eigenen Füßen stehen. Schon als Teenager verkaufte er ...

Thema

»Polen: Schon lange keine verlängerte Werkbank mehr«
 
Fokus Chefbüro: Professor Dr. Anke Kaysser-Pyzalla
 
CGS mbH: Felix ­Huchzermeyer neuer Geschäftsführer
 
Schuldner­beratung: Der Weg zurück in eine wirtschaftliche ­Existenz
 

Aktuelles

Arbeitgeber kann Herausgabe von Schmiergeldern verlangen
Nimmt ein Arbeitnehmer im Rahmen seiner Tätigkeiten Schmiergelder an, kann der Arbeitgeber die Herausgabe dieser Gelder verlangen. Das hat das Landesarbeitsgericht München im Fall eines Leiters für Bauwesen und Immobilienmanagement in einem Immobilienunternehmen entschieden, der im Rahmen von Auftragsvergaben in Höhe von über 34 Mio. Euro Schmiergelder in Höhe von mindestens 998 919 Euro von einem Architekten und dem Generalbauunternehmer erhalten hatte. Der Arbeitgeber verlangte ...
E-Bilanz – Übergangsfrist endet: sind Sie vorbereitet?
Die Zeit drängt. Für Wirtschaftsjahre ab dem 01.01.2013 muss die Einreichung der Jahres­abschlussbilanz in elektronischer Form erfolgen. Den 1,35 Millionen betroffenen Unternehmen bleibt nur noch wenig Zeit, die notwendigen Umstellungen in Buchhaltung und IT vorzunehmen. Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) empfiehlt den betroffenen Unternehmen, sich dazu rechtzeitig an ihren Steuerberater zu wenden. Die Regelung zur E-Bilanz ist Teil des Steuer­bürokratieabbaugesetzes (SteuBAG) der Bundesregierung, das Ende 2008 verabschiedet wurde. ...
Volkswagen Konzern baut eigenes Motorenwerk in Russland
Volkswagen Konzern erweitert seine Kapazitäten in Russland. Professor Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Aktiengesellschaft, und Anatoly Artamonov, Gouverneur des Oblast Kaluga, unterzeichnen am 28. August in Moskau Verträge über den Bau eines Motorenwerkes im russischen Kaluga. Rund 250 Millionen Euro investiert der Volkswagen Konzern in den neuen Standort, wo ab 2015 die moderne Motorengeneration lokal produziert wird. Die Kapazität ist auf 150 000 Aggregate pro ...
Im Hagenmarkt 7 hat das süße Leben sein Zuhause
Es gibt nicht viele Unternehmenssitze in der Region, die sich selbst über Jahrhunderte hinweg so treu geblieben sind wie der Standort Hagenmarkt 7 in Braunschweig. ...
Neues Berufsrecht für Finanz­anlagenvermittler
Vermittler von Finanzanlagen müssen sich auf neue Berufsregeln einstellen. Die Voraussetzungen für die Erteilung der gewerberechtlichen Erlaubnis werden durch das »Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts« erheblich verschärft. Die neuen Regeln treten am 1. Januar 2013 in Kraft. Die Vermittlung von Finanzanlagen durch gewerbliche Vermittler ist auch heute nicht erlaubnisfrei. Finanzanlagenvermittler benötigen nach derzeit geltendem Recht eine gewerberechtliche Erlaubnis (nach § 34 c Gewerbeordnung (GewO)). ...
Aufsteigen ohne ­finanzielle Sorgen
Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) – hinter dem sperrigen Begriff verbirgt sich eines der erfolgreichsten Programme zur beruflichen Qualifizierung. Wir sprachen mit Josefine Lange, Direktorin für Bildungsfinanzierung der ...

Im Fokus

 
Einspruch!: Die Preise für Wohnimmo­bilien in unserer Region werden weiter steigen
 
Standpunkt: Wohnimmobilienpreise in unserer Region werden in Zukunft nicht ­weiter steigen
 
Unternehmen + Profile: SOLON-Chef Ralf Niehoff: »Bei ­Geldgeschäften müssen sich zwei Menschen in die Augen schauen«