Unsere Partner
Die im Jahre 979 erstmals urkundlich erwähnte Kaiserstadt Goslar lädt zu einer erlebnisreichen Zeitreise vom Mittelalter bis in die Gegenwart ein.    
»Ohne Kontakte ist man in diesem Beruf schlecht dran«, sagt Frank Wöstmann und fügt gleich hinzu: »Ich gehe gern mit Menschen um und liebe das Abwechslungsreiche.« Der 55-Jährige betreibt in Wolfenbüttel, ...
Welche Rolle spielt ein Unternehmen für die Gesellschaft neben der Erfüllung des betriebswirtschaftlichen Zwecks? Das ist für mich eine der wesentlichen Fragen unserer Zeit, im Besonderen mit Blick auf die aktuelle Werte-Diskussion ...
Diese Projekte leuchten über die Stadtgrenzen hinaus »Ein Gramm gutes Beispiel gilt mehr als ein Zentner Worte« – das Zitat des französischen Fürstbischofs, Mystikers und Kirchenlehrers Franz von Sales ...
Nach Prognosen des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln wurden von den Konsumenten im Wirtschaftsraum Braunschweig bereits im Jahr 2015 insgesamt 432 Millionen Euro im Online-Handel ausgegeben. Das entspricht rund acht Prozent des ...

Thema

Man spürt sofort das Heimelige
 
DIALOG 4.0: IT-­­Angrif­fen Paroli ­bieten
 
Ein zweites Zuhause in Daressalam
 
Das digitalste Autohaus Braunschweigs
 

Aktuelles

Bild des Monats März
Schneeschmelze im Harz – die große »Ausflut« am Oderteich: Sie wurde 1722 von St. Andreasberger Bergleuten aus den Granitfelsen herausgesprengt und mit den gewonnenen Steinen ...
Die berühmten Harvard »Cases« greifen Siegeszug von VW auf
Wurden in Managerschmieden wie der Harvard Business School noch vor kurzem die Strategien des ewigen Effizienzmeisters Toyota gepriesen, behandeln die berühmten Harvard-»Cases« nun den phänomenalen Siegeszug aus Wolfsburg, schreibt die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Den VW-Absatzrekord, so die FAS weiter, schlägt nur der amerikanische Autobauer General Motors, und wenn dieses Jahr nicht überraschenderweise die Konjunktur in Amerika wieder kräftig anspringt, auf dessen Autokäufer GM weit mehr angewiesen ...
Was kosten eigentlich prominente Redner aus Politik und Show­betrieb?
Eine feste Preisliste gibt es nicht. Jede Zahl, die die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung kürzlich veröffentlichte, ist eine Schätzung, die aber durch ausgiebige Recherchen abgesichert worden sei:   1. Der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton: 250 000 Dollar 2. Der ehemalige Generalsekretär der Vereinten Nationen: 150 000 Dollar 3. Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder: 75 000 Euro 4. Der Favorit der Republikaner für die amerikanische Präsidentenwahl Mitt Romney: 40 000 Dollar 5. Comedy-Star Anke ...
Wer ist eigentlich … Sönke Nimz?
Sönke Nimz leitet das Studentenwerk OstNiedersachsen, das mit nahezu 50 000 Studenten und 10 Hochschulstandorten von Buxtehude bis Clausthal und von Holzminden bis Wolfsburg das ...
Bild des Monats Februar
Ministerpräsident David McAllister sprach beim IHK-Neujahrsempfang am 10. Januar vor 1200 Gästen in der Braunschweiger Stadthalle. Anschließend gab der IT-Comedian Thomas Schrödel (rechts) einen humorvollen ...
Metropolregion bewirbt sich als Schaufenster­region Elektromobilität
Innovative Entwicklungen erlebbar machen und ihre Einführung in den Alltag beschleunigen: Das ist das Ziel des »Schaufensters Elektromobilität«. Im März wird die Bundesregierung entscheiden, welche ...

Im Fokus

 
Standpunkt: Unternehmen mit ganz starker Vorbildfunktion
 
Unternehmen + Profile: Elektrobusse aus Salzgitter: Stark steigende Nachfrage
 
Einspruch!: Software-­Entwickler – Dann schnitz dir doch welche