Unsere Partner
Peter Rautenschlein 80 Jahre Dienstag, 04 April 2017 12:54 Foto: Jörg Scheibe

Peter Rautenschlein 80 Jahre

SchlemmerEi, Burgführung, mittelalterliche Tafelei, Jazzbrunch und Pasta Party auf dem Burghof: All das bietet die Burg Warberg im April und Mai. Im Sommer sind dann Konzerte, ein Weinfest und ein SOS-Tag mit Hilfsorganisationen geplant. Der Freundeskreis weiß, wie man im Gespräch bleibt. »Wir brauchen Kontakte und pflegen sie«, ist das Credo von Peter Rautenschlein, dem Vorstandsvorsitzenden der Bundeslehranstalt Burg Warberg und Vorstandsmitglied des Freundeskreises. Am 5. März vollendete er sein 80. Lebensjahr.

In enge Verbindung zur Bundeslehranstalt kam Peter Rautenschlein als selbstständiger Landhandelskaufmann mit angeschlossenem Bankgeschäft in der unmittelbaren Nachbarschaft der Burg. Bis 2008 war er unternehmerisch tätig. Eng verbunden ist sein Name zudem mit der Vereinigten Getreide- und Produktenbörse Braunschweig-Hannover-Magdeburg. 1985 bis 2006 war er Präsident und Schiedsrichter der Getreide­börse Braunschweig. Seiner Weitsicht war es dann zu verdanken, dass es 2006 zum Zusammenschluss der Hannoveraner, Braunschweiger und Magdeburger Börse kam. Einmal pro Monat werden die Notierungen noch in Braunschweig vorgenommen, dreimal in Hannover.

Dem Vorstand der Bundeslehranstalt gehört Peter Rautenschlein seit 1988 an. Dort finden Beschäftigte in der Agrarhandels- und Futtermittelbranche besondere Fortbildungs-, Schulungs- und Begegnungsmöglichkeiten. Wie können sie die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen? Welche nächsten Karriereschritte der Mitarbeiter sind sinnvoll? Die Einrichtung gibt Impulse. »In der Branche gab es erhebliche Veränderungen. Die Lehrinhalte hier sind stets am Puls der Zeit«, lobte Bruno Fehse, damals Präsident des Bundesverbands Agrar, 2014 beim 75-jährigen Jubiläum der Bundeslehranstalt.

Zur Übernachtung stehen nun nach einem Ausbau über 60 Zimmer zur Verfügung, darunter sechs Premiumzimmer im Maisonettenstil auf zwei Ebenen sowie eine hochwertige Suite mit Whirlpool und Sauna. Für die Luxussuiten hat sich auch mit 50 Hochzeiten im Jahr eine interessante Zielgruppe entwickelt. Rund 10 500 Gäste hat die Burg pro Jahr, davon etwas mehr als die Hälfte bei Schulungen und Handelstagendes Agrarhandels.

Peter Rautenschlein macht die Gestaltung großen Spaß: »Solange man mich hier noch sehen möchte, mache ich mit.« Aktiv ist der Vater von drei Kindern zudem im Kulturverein Schöningen. Er fotografiert viel, ist gern in der Natur und durch seine Tätigkeiten oft unterwegs.

geschrieben von  wo