Unsere Partner
Wirtschaftswissen für Schüler Donnerstag, 28 September 2017 10:26 Foto: business4school

Wirtschaftswissen für Schüler

Die Zusammenhänge in der Wirtschaft – ob lokal, national oder international – finden als Lehrinhalt selten Platz in den Schulklassen. Diese Lücke will das Programm von »business4school« in Braunschweig füllen. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaktion des Verbandes Die Familienunternehmer, der Welfenakademie, der IHK Braunschweig, der Allianz für die Region und neuerdings auch der Bürgerstiftung und der Braunschweiger Wirtschaftsjunioren. Initiator und Organisator business4school ist Ulrich Herfurth. Dem Wirtschaftsanwalt kam die Idee vor etwa drei Jahren, als er Präsident des Lions Clubs Göttingen war. »Ich wollte etwas für das Gemeinwohl tun. Mit Wirtschaft kenne ich mich nun mal am Besten aus«, berichtet ­Herfurth. Im Gespräch mit den Pädagogen habe sich relativ schnell gezeigt, dass es großen Bedarf an Wirtschaftswissen für Schüler gibt – auch und vor allem als Brücke zu dem, was nach der Schule kommt: die Ausbildung oder das Studium.

Nach zweijähriger, erfolgreicher Projektlaufzeit in Göttingen forcierte Herfurth als damaliger Landesvorsitzender des Verbandes Die Familien­unternehmer die Gründung eines Regionalkreises Braunschweig. Mittlerweile läuft die innovative Lehrveranstaltung auch hier bereits im dritten Semester. Im September gestartet, geht es in fünf Einzelterminen um das Thema »Wirtschaft in Staat und Gesellschaft«. Dabei referieren Hochschul-Dozenten zusammen mit Experten aus der Wirtschaft und Verwaltung vor rund 80 bis 100 Schülern im Audimax der Welfenakademie an der Salzdahlumer Straße. In der ersten Veranstaltung erklärte Professor Frank Albe anschaulich die Zusammenhänge in der nationalen Wirtschaftsleistung, etwa Bruttosozialprodukt oder Außenhandels­bilanz. Danach führte Professor Reza Asghari in wichtige Funktionen von Unternehmern ein und berichtete von den Erfolgen seiner ­Studenten im Entrepreneurship Center an der TU Braunschweig. Am 23. Oktober geht es weiter mit dem Thema »Staatshaushalt, Länder und Kommunen«, am 13. November stehen »Banken und Finanzwesen« auf dem Programm, am 11. Dezember folgt ein Block zum Thema »Infrastruktur, Verkehr und Netze« und am 22. Januar 2018 erfahren die Schüler mehr zum Thema »Energie und öffentliche Versorgung«.

Die College-Kurse richten sich an die zehnten bis zwölften Klassen. Die Teilnahme ist kostenfrei und freiwillig. Anmeldungen werden unter www.business4school.de entgegen­genommen – auch noch während des laufenden Semesters.

Bild oben: Rund 100 Schüler bilden sich im Audimax der Welfenakademie zum Thema Wirtschaft fort.

geschrieben von  wo