Unsere Partner
Der philosophische Schatz: Abu Nasr Al-Farabi Freitag, 17 März 2017 08:43 Foto: Peter Pohl

Der philosophische Schatz: Abu Nasr Al-Farabi

Der ideale Herrscher sollte ein gut ausgebildeter ­Philosoph sein

Die aktuellen Konflikte, zum Beispiel in der Türkei, werfen die Frage auf, welche Fähigkeiten und Eigenschaften ein Herrscher haben sollte. Was haben zu diesem Thema die arabischen Philosophen im Mittelalter gesagt, Frau Karafyllis?

Am deutlichsten hat sich hierzu Al Farabi (870 bis 959 n. Chr.) geäußert. In seinem Buch über die »Vortreffliche Stadt*« beschreibt er nicht nur ein ideales Gemeinwesen, sondern geht auch auf die Frage ein, wie ein Herrscher sein sollte, der sowohl weltliche als auch geistige Führungsmacht beansprucht. Al Farabi hat seine Erfahrungen im damaligen Kalifat von Bagdad gesammelt.

Was meinen Sie mit »geistiger ­Führungsmacht«?

Wie das Volk die Religion im täglichen Umgang zu leben hat. Ein Herrscher in der damaligen Zeit sah sich im Extremfall sogar als Stellvertreter Gottes oder des Propheten und nannte sich »Kalif« oder in osmanischer Zeit »Sultan«.

Al Farabi leistet nun etwas Bemerkenswertes, indem er sagt: Die Religion kann die Philosophie immer nur nachahmen und ist daher nachrangig. Zwar fragen sowohl Philosophie als auch Religion nach den ersten Ursachen der Entstehung der Welt. Der große Unterschied ist: Die Philosophie sucht nach Beweisen, die Religion arbeitet mit Bildern und Gleichnissen. Wichtige Philosophen des arabischen Sprachraums bauen auf Al Farabi auf. Es gab in der klassischen Zeit der Araber eine Vielzahl von Vordenkern dessen, was wir »Aufklärung« nennen.

Und was bedeutet dies für den ­Herrscher?

Der Herrscher soll entsprechend ein gut ausgebildeter Philosoph oder in arabischer Lesart: ein Weiser (hakim) sein. Dazu gehören u. a. folgende Eigenschaften: Wahrheitsliebe, Scharfsinn, Lernbereitschaft, besondere Sensibilität der Seele (um auch Prophezeiungen empfangen zu können), Interesselosigkeit an Geld und Reichtum sowie eine gewählte Ausdrucksweise. Sollte man keine Person finden, die all diese Eigenschaften in sich vereint, so ist die Herrschaft auf mehrere Personen aufzuteilen.

* Literaturtipp: Abu Nasr Al-Farabi: Die Prinzipien der Ansichten der Bewohner der vortrefflichen Stadt. Reclam 2009.

Bild oben: »Der arabische Philosoph Abu Nasr ­Al-Farabi hatte eine sehr genaue Vorstellung davon, welche Eigenschaften ein idealer Herrscher haben sollte, sagt Nicole Christine Karafyllis, Philosophieprofessorin an der TU Braunschweig.
geschrieben von  wo