Unsere Partner
Gemeinsam lernen – Erfolg für alle Donnerstag, 28 September 2017 08:50 Foto: Elke Franzen/Andrea Stolze

Gemeinsam lernen – Erfolg für alle

Von solchen Rückmeldungen kann mancher Projektverantwortliche nur träumen: »Dieses Engagement sollte unbedingt weitergeführt werden: sehr wertvoll!«, stand auf einer der ­Feedback-Karten nebst handgemaltem Smiley. Für vier Wochen waren Auszubildende von MAN Truck & Bus, MAN Academy Salzgitter und dem Berufsbildungszentrum der Lebenshilfe Braunschweig gemeinsam unterwegs. Zwei Wochen hier, zwei Wochen dort.

»Seitentausch« ist eine Fortsetzungsgeschichte, für die es 2015 schon einmal den IHK-Sozialtransferpreis gab. »Umso schöner, dass diese Anerkennung nicht der finale Höhepunkt war, sondern Motivation, diese Kooperation gut weiterzuführen«, freuten sich Frank Rogalski, der das Berufsbildungszentrum Lebenshilfe Braunschweig leitet, MAN- Ausbildungsleiter Hans-Werner Ruhkopf und Ausbildungskoordinator Burkhard Dube.

Los ging’s mit Zahlen und Winkeln – messen, bohren, systematisch arbeiten an einer Konstruktion, die den Beteiligten großen Spaß machte. Unter der Anleitung von Andrea Stolze stiegen die Lebenshilfe-Auszubildenden in das Projekt ein. Die erste Unsicherheit war schnell verflogen. Jeder muss bei diesem Projekt mit jedem arbeiten, das Team steht im Vordergrund. »Das bedeutet also auch, wer was weiß, erklärt. Wer etwas noch nicht kann, lernt dazu«, meinte MAN-Ausbildungsmeister Dirk Heyroth und sein Kollege Michael ­Blomberg ergänzte: »Wie kann man durchmischte Teams besser erproben als im Alltag?«

Ein Taschenschrank mit vielen Fächern und einer aufgesetzten Vitrine für Musterarbeiten lautete die Aufgabe in der MAN-Talentschmiede. Durchlaufen wurden hierfür verschiedene Schritte: Auf die 3-D-Vorstellung für den Entwurf folgte die technische Zeichnung mit Maßen und Materialbedarf, nach der geschnitten, bearbeitet und gebaut werden konnte.

Fünf Auszubildende aus dem Handwerk der Lebenshilfe Braunschweig sowie sieben ­Mechatroniker und Industriemechaniker von MAN hatten sich neben vielen anderen freiwillig gemeldet und wurden schließlich über ein Losverfahren für die Zusammenarbeit ausgewählt. Für alle Beteiligten war der »Seitentausch« eine neue, vor allem aber interessante Erfahrung. Während die Auszubildenden der Lebenshilfe einige für sie ganz neue Arbeitstechniken üben konnten, nutzte der MAN-Nachwuchs die Chance, das eigene Praxiswissen durch die Vermittlung zu vertiefen.

Bilder: Gemeinsam getüftelt, gemeinsam zufrieden: So funktioniert das Projekt »Seitentausch« von Lebenshilfe Braunschweig und MAN Salzgitter. Vier Wochen dauerte die gemeinsame Ausbildungsphase von Jugendlichen mit und ohne Beeinträchtigung.

geschrieben von  wo