Unsere Partner

Salzgitter-­Konzern beschließt Bau von ­dritter Feuer­verzinkungsanlage

Der Aufsichtsrat der Salzgitter AG hat der Investition in eine dritte Feuerverzinkungsanlage am Standort Salzgitter zugestimmt. Mit diesem Projekt wird für die Salzgitter Flachstahl GmbH (SZFG) ein Schlüsselbaustein der Konzernstrategie »Salzgitter AG 2021«, die konsequente Fokussierung auf qualitativ höherwertige Produktbereiche, umgesetzt. Die neue Feuerver­zinkungsanlage 3 ergänzt mit 500 000 Tonnen Kapazität pro annum die beiden vorhandenen Anlagen der SZFG und untermauert deren Marktposition insbesondere im Bereich hoch- und höchstfester Stähle für die Automobilindustrie. Die Inbetriebnahme des Aggregates ist für die zweite Jahreshälfte 2020 geplant. »Die Investition ist ein erneutes Bekenntnis zur Stahl­erzeugung am Standort Deutschland. Mit dieser Anlage werden wir die Bedeutung der Salzgitter Flachstahl GmbH als Zulieferer für sehr qualitätsanspruchsvolle Kunden in Europa und weltweit weiter ausbauen«, so der Vorstandsvorsitzende Professor Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann.
geschrieben von  wo