Unsere Partner

Klinikum Braunschweig eröffnet Schlaflabor

Ein neu eingerichtetes Schlaflabor des Klinikums Braunschweig in der Celler Straße füllt ab sofort die Lücke, die durch die Schließung des St. Vincent Krankenhauses entstanden ist. Das Labor verfügt über vier speziell ausgestattete Patientenzimmer und einen zusätzlichen Raum, in dem sich die Monitoring- und Aufzeichnungsgeräte befinden. Die Bau- und Ausstattungskosten belaufen sich nach Angaben des Klinikums auf knapp 140 000 Euro. »Nach der Errichtung des Regiegebäudes für die neu geschaffene Medizinische Klinik VII – der Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin – in der Salzdahlumer Straße, wird das Schlaflabor dorthin umziehen und auf acht Betten erweitert«, betont Dr. Thomas Bartkiewicz, Ärztlicher Direktor des Klinikums Braunschweig.
geschrieben von  wo