Unsere Partner
­Unvermeidbare Gebühren­anpassung der IHK Mittwoch, 05 April 2017 10:31 Foto: Frank Bierstedt

­Unvermeidbare Gebühren­anpassung der IHK

Die Vollversammlung unserer IHK hat eine Neufassung des Gebührentarifs verabschiedet. Damit geht bei der überwiegenden Zahl der 160 Gebührentatbestände eine zum Teil deutliche Gebührenerhöhung einher, in einigen Fällen ergeben sich aber auch Gebührensenkungen.

Gebührenerhöhungen sind immer ein Ärgernis. Dies gilt selbstverständlich in besonderem Maße für eine IHK als Selbstverwaltungsorganisation der Wirtschaft. Vorausgegangen war daher eine umfassende Erörterung der Grundsätze der Gebührenkalkulation im Präsidium und in der Vollversammlung unter Berücksichtigung der aktuellen Kosten und auszuschöpfender Einsparpotenziale. Jeder einzelne Gebührentatbestand wurde mit Hilfe eines EDV-gestützten Gebührenkalkulationstools ermittelt, das in einem DIHK-Arbeitskreis »Rechnungswesen/­Controlling« für alle Industrie- und Handelskammern in Deutschland entwickelt wurde. Die Grundsätze der Gebührenkalkulation wurden dabei mit der Rechtsaufsicht über die IHKn in Niedersachsen abgestimmt, die den in dieser Ausgabe der »Wirtschaft« vollständig wiedergegebenen neuen Gebührentarif nach umfassender Prüfung auch genehmigt hat.

Die IHK Braunschweig setzt den bisherigen Grundsatz fort, im Bereich der Berufsausbildung einen Kostendeckungsgrad von 50 Prozent anzusetzen und die zweite Hälfte der hier anfallenden Kosten aus dem allgemeinen Haushalt zu decken. Damit wird weiterhin das bewährte duale System der Berufsausbildung gefördert. Bei allen anderen Gebührentatbeständen wurde ein Kostendeckungsgrad von 100 Prozent umgesetzt.

Vollversammlung, Präsidium und Geschäftsführung haben sich die Gebührenerhöhungen nicht leicht gemacht. Nach lang­jähriger Gebührenkonstanz bei zwischenzeitlich eingetretenen Kosten­steigerungen waren diese jedoch unvermeidbar. Der neue Gebührentarif tritt am 11. April 2017 in Kraft.

Bild oben: IHK-Präsident Helmut Streiff erläutert die Neufassung des Gebührentarifs der IHK.

geschrieben von  wo