Unsere Partner
Med-X-Press – erfolgreich auch in der digitalen Welt Freitag, 05 Mai 2017 13:06 Foto: Med-X-Press

Med-X-Press – erfolgreich auch in der digitalen Welt

Gemeinsam mit dem Marketingclub Harz besuchten die Wirtschaftsjunioren Harz am 4. April das Unternehmen Med-X-Press in Goslar. Juniorchef Lars Dörhage ist selbst im Vorstand der Wirtschaftsjunioren Harz tätig und engagiert sich auch im Marketingclub. Gemeinsam mit seinem Vater, dem Unternehmensgründer Karl-Heinz Dörhage, stellte er den Gästen das Unternehmen vor. Im Jahre 2005 gegründet, habe sich das mittelständische Familienunternehmen Med-X-Press als Fulfillmentpartner der Gesundheits- und Pharmabranche heute fest etabliert. Das Dienstleistungsangebot beinhalte alle logistischen sowie nachgelagerten Herstellungs- und Produktionsprozesse der Wertschöpfungskette von Pharmaunternehmen. Detaillierte Marktkenntnisse haben Med-X-Press zu einem bewährten und erfolgreichen Outsourcing-Partner werden lassen – für Global Player ebenso wie für mittelständische Unternehmen. Die Kennzahlen des Unternehmens sind beeindruckend: Rund 300 Fest- und Teilzeitangestellte, acht Auszubildende, fünf Lagerhallen mit mehr als 20 000 Palettenstellplätzen, spezielle Kühllager und zwei Betäubungsmittellager – insgesamt wurden in den letzten Jahren zehn Millionen Euro investiert.

Kundenspezifische Webshops dienen der Unterstützung des Marketings und der effizienten Steuerung des Außendienstes pharmazeutischer Unternehmen. Die Shops verknüpften die klassischen Funktionen eines Online-Shops mit den komplexen Anforderungen von Warenwirtschafts- und Logistiksystemen. Natascha de Raad, Leiterin Vertrieb und Marketing bei dem Pharma-Dienstleister, zeigte den Gästen in ihrem Vortrag »Integration von B2B Shops in den Logistikprozess der Pharmaindustrie« die vielfältigen Auswirkungen der Digitalisierung auf. Im Gesundheitswesen laute das Stichwort »Digital Health«, bei der die Entwicklung von Smart-Patient-Konzepten eine wichtige Rolle in der Arzt-Patient-Kommunikation spiele. Diabetiker können zum Beispiel ihre Blutzuckerwerte via Smartphone an den behandelnden Arzt senden und so zeitaufwendige Praxisbesuche vermeiden. Die pharmazeutische Industrie ist bei der Entwicklung digitaler Patientenangebote involviert und sorgt gleichzeitig dafür, ihre Kerngeschäfte der Digitalisierung anzupassen. Das gilt auch für die Kommunikation zwischen Arzt und Industrie. Aus Kostengründen sei in den letzten Jahren die Zahl der Außendienstmitarbeiter stetig gesunken und die Industrie sucht nach Lösungen die Arbeit des Außendienstes effizienter zu gestalten.

Med-X-Press habe dazu ein B2B (business-to-­business) Webshop-System entwickelt. Dabei handelt es sich um nicht öffentlich zugängliche Onlineshops für autorisierte Mitarbeiter eines Pharmaunternehmens. Das gesamte Sortiment von der Fachinformation bis zum Kugelschreiber wird bei Med-X-Press gelagert und kann vom Außendienstler jederzeit abgerufen werden. Das Know-how aus der Gesundheitsbranche setzt Med-X-Press auch bei der 2014 gegründeten MXP Werbemittel GmbH ein. Bei der Tochtergesellschaft werden zunehmend auch B2C Webshops als öffentliche Einkaufsplattformen nachgefragt.

Bild oben: Sie informierten über das umfangreiche Dienstleistungsportfolio von Med-X-Press: (v. l.) Natascha de Raad, Karl-Heinz Dörhage, Miriam Fuchs (Marketing-Club) und Lars ­Dörhage.

geschrieben von  wo